Warning: Use of undefined constant video_id - assumed 'video_id' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/39/d293602083/htdocs/iriskater/wp-content/themes/headlines/includes/theme-functions.php on line 68

Eigentumswohnung kaufen oder finanzieren?

Wer kaufen will, hat jetzt gut lachen

Wer sich schon immer mit dem Gedanken getragen hat eine Wohnung zu kaufen, der sollte bei dem Rekord-Zins-Niveau unbedingt zuschlagen. Denn schon bei einem Kredit von 160.000 Euro bezahlt er mit 1-prozentiger Tilgung unter 450 Euro im Monat an Belastung. Und für die Summe bekommt ein Immobilienkäufer, wenn er nicht gerade in Ballungsraumstädten sucht, schon eine ansehnliche Wohnung.
Die eine passable Größe hat und auch nicht das schlechteste Modell ist. 

Was ist, wenn die Zinsen wieder anziehn? 

Klar sollte sich ein Käufer diese Frage vorher stellen, wenn er die Wohnungsangebote sichtet. Was ist, wenn die Zinsen nach Ablauf des Kredites wieder steigen? Welche Laufzeit sollte bei einem Kredit gewählt werden. Empfehlenswert erscheint, bei den jetzigen Beschaffungskosten sich entweder für eine längere Laufzeit, z.B. für 10 Jahre zu entscheiden. Dann ist eine Finanzierung unter 3 Prozent zu bekommen. Aber, bei den günstigen Zinssätzen momentan lohnt es sich, eine höhere Tilgungsrate von Anfang an einzubauen. Statt einer 1-prozentigen Tilgung sollte der Käufer 2 Prozent Tilgung erwägen. Oder wenn möglich, auch mehr. Dann könnte bei einer eventuellen Zinserhöhung später, die Tilgung zur Abfederung der Kosten wieder gesenkt werden. Das wäre aber wegen dem Steuervorteil mit dem Steuerberater zu klären.

Welche Faktoren spielen alles eine Rolle?

Neben diesen momentan sensationellen Zinsgegebenheiten auf dem Finanzmarkt lohnt es sich genau die beruflichen und privaten Faktoren anzuschauen, ob ein Wohnungskauf infrage kommt. Bei einem eventuellen Umzug aus beruflichen Gründen, oder Änderungen in der familiären Situation sollte die Frage erlaubt sein, wie flexibel der Käufer einer Eigentumswohnung sein muss? Denn das Kaufen ist das Eine. Aber Verkaufen unter Druck und einer Hypothekenbelastung, kann schnell ins Auge gehen. Deshalb sind alle Pro und Contras wohl abzuwägen. Bevor ein Wohnungs-Portfolio favorisiert wird, sollten auf alle Fälle alle möglichen Eventualitäten abgeklopft werden.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email